C1

geglückte Revanche im Derby

Nachdem uns die JFG Seebachgrund unsere bisher einzige Niederlage eingebrockt hatte, stand nun das Rückspiel in Heßdorf an. Was sich unsere Mannschaft vorgenommen hatte, war ja klar. Los ging es aber erstmal mit bescheidenem Wetter und einem leicht verspätet aus der Kabine kommenden Schiedsrichter. Dazu mal wieder unsere dünne Kaderdecke. Da Marcel krankheitsbedingt passen mußte, standen unserem Trainerteam heute nur 13 Spieler zur Verfügung.

spannendes Viertelfinale im Bau-Pokal der C1

Ausnahmsweise mal mit vollem Kader, jedoch verstärkt noch durch Samuel und Tim W. aus unserer D1 quälten wir uns Mittwoch Abend durch den Stau auf der A3 nach Reichenschwand, wo der SV Offenhausen auf uns wartete. Nach einer kurzen Erwärmung ging es auf einem gut präparierten Grün pünktlich los. Einziges Manko, beim Spiel um die frühe Abendstunde war die Gaststätte auf dem Sportgelände geschlossen und die Gäste blieben somit durstig.

harte Arbeit für die C1

Die Rückrunde startete heute und es ging gegen des ASV Weisendorf. In dieses Spiel mußten wir mit massiven Personalsorgen gehen. Wichtige Spieler nicht da bzw. angeschlagen, dazu die dünne Spielerdecke. So unterstützten uns heute 2 Spieler aus der C2. Trotzdem waren wir der klare Favorit und sollten hier tunlichst keine Punkte liegen lassen. Mit etwas Verspätung wurde die Partie dann angepfiffen.

C1 betreitet 2. Pokalspiel

Nach 3 Wochen Pause ging es nun weiter mit der nächsten Runde im Bau Pokal. Dort trafen wir auf den ASV Forth, dem wir das 1. Mal in der HKM Vorrunde begegneten, dabei trennten wir uns unentschieden. Unser Gast spielt über uns in der Kreiliga. Beim Eintreffen der Gäste ging schon mal der Größenvergleich klar an diese. Wir hatten mal wieder Personalengpässe und holten uns 3 Spieler aus unserer D-Jugend zur Unterstützung.

Der Ball rollt wieder bei der C1

Nach der Hallensaison und Winterpause begann nach einer von schlechtem Wetter geprägten kurzen Vorbereitung nun der Ligaalltag im Freien, sehnlichst erwaqrtet von den Spielern. Wir erwarteten heute den SC Adelsdorf zum Nachholespiel. Die Gäste stehen als 11. in der Tabelle mit dem Rücken zur Wand und wollen unbedingt den Klassenerhalt sichern. Bei uns begann der Auftakt leider wieder mit einigen Personalsorgen, so verstärkten heute Lennart (C2) und Bajai (D2) unseren Kader.

Die JFG Steigerwald lud zum Hallenturnier

Zum Ferienbeginn und vor Beginn der Außensaison bekamen wir eine Einladung der JFG Steigerwald zu einem C-Jungend Hallenturnier, also nicht so ein Futsal Zeugs, richtiger Hallenfußball mit Bande wie es sich gehört, geht doch. Nach unserer Zusage stellte sich heraus, dass es ein U14 Turnier sein sollte. Neben den Trainern fehlten viele Spieler, sodaß Michi am Ende mit 8 Spielern (nicht alle U14) sich auf den Weg machte.

glücklose C1 in der HKM Endrunde

Heute war es soweit. Nach der überrasched starken Zwischenrunde stand heute die Endrunde der HKM an. Unseren Kader von letzter Woche komplettierte unser Stammkeeper Ben. In unserer Gruppe hatten wir mit den beiden BOL Mannschaften FSV Erlangen-Bruck und dem TV 1848 Erlangen 2 richtig dicke Kaliber abbekommen. Dazu  gesellte sich noch der Kreisligist JFG Schnaittachtal.

C1 meistert Zwischenrunde in der HKM

Heute machte sich unser JFG NDR Franken Tross auf nach Lauf. Dort warteten hochkarätige Gegner in der Zwischenrunde der HKM. Als da wären der Lokalmatador die SK Lauf (BOL), die Kreisligisten FSV Erlangen Bruck 2, SpVgg Erlangen und FC Hersbruck. Nach der Vorrunde lag Bruck auf dem 3. Platz, Lauf auf den 4. und die anderen beiden Mannschaften auf Platz 10 und 11, wir auf Platz 15. Kurz vor dem Turnier hatte unsere Mannschaft noch einige Hiobsbotschaften zu ertragen, den Ausfall unseres Stammtorwartes und die Verletzung von Kerim. Doch Bange machen galt nicht.

2. Vorrunde der C1 in der HKM

Heuta am Sonntag Nachmittag machten der nominierte Kader einen Ausflug nach Eschenau. Im Gegensatz zur Vorwoche rückte noch Rick in den Kader und komplettierte somit die max. 12 mgl. Spieler. Alle Spieler trafen pünktlich am Ort des Geschehens ein. Da unsere Gruppe sehr stark besetzt war und wir zum erreichen der nächsten Runde noch 9 Punkte benötigten war eine gewisse Vorspannung zu verspüren.

Seiten

C1 abonnieren