C1 2015/2016 Neuigkeiten

  • Mission erfüllt

    Heute stand das Relegationsrückspiel gegen den SC Uttenreuth an. Die verhergesagten Gewitter blieben fern, dafür knallte die Sonne mit bis zu 29°C auf die Akteure. Unser Platz in Hemhofen war perfekt vorbereitet und alle Spieler und Offiziellen waren pünktlich vor Ort. Mit dem gleichen Kader wie im Hinspiel, jedoch noch von Paul verstärkt waren wir bereit. Etwas Pech hatten die Gäste, deren Torwart sich beim Aufwärmen verletzte und im Spiel nicht eingesetzt werden konnte.

  • Relegationsspiel mit Licht und Schatten

    Am Mittwoch stand das 1 Relegationsspiel auswärst beim SC Uttenreuth an. Pünklich waren die letzten gesunden Kicker zum Spiel versammelt. Der Platz lag um einige Etagen über dem Vereinshaus, bot aber zumindest für die Zuschauer eine schattige Sitzgelegenheit. Das Grün selbst, zumindest das was übrig war, war kurz gestutzt. Ansonsten gab es noch Stellen die eher Beachvolleyballqualität boten. Also insgesamt, na ja... Beim Aufwärmen wurden flugs noch ein paar Glasscherben von der Spielfläche entsorgt.

  • C1 kann kein Entscheidungsspiel erzwingen

    Heute ging es am letzten Spieltag um eine Wiedergutnmachung für die Hinspielniederlage, zumindest wollten wir es versuchen. Sollten wir wirklich den 3´er einfahren können, würde es ein Entscheidungsspiel um Platz 1 und somit den direkten Aufstieg geben. Dem Gastgeber reichte hierfür schon ein Unentschieden. Pünktlich trafen alle Akteure ein, auch der Platz war bestens präpariert für das Spitzenspiel am letzten Spieltag.

  • C1 bereit zum Showdown am letzten Spieltag

    Das Wetter hielt, doch Sorgen hatte unser Trainer leider trotzdem. Verletzte sich doch unser Kapitän René beim letzten Training vor dem Spiel, sein Einsatz war also fraglich. So standen heute zur Verstärung unseres Kaders unsere D-Jugend Spieler Tim W., Ben W und Nils bereit. Nachdem unsere gut bekannten Gäste vom TV 1848, die in der Rückrunde bisher ungeschlagen blieben und der Schiedsrichter erschienen waren, ging es pünktlich los. Die Ausgangslage vor dem Spiel, der TV 1848 stand praktisch sicher auf Platz 4, Platz 3 hat Buckenhoven sicher und bei uns ging es darum, die letzte kleine Chance auf Platz 1 in dem direkten Duell mit Bubenreuth am letzten Spieltag offen zu halten.

  • Pflicht erfüllt

    An diesem Spieltag erwartete uns der SC Adelsdorf. In der Tabelle trennen unsere beiden Mannschaften 41 Punkte, das sagt eigentlich genug. Das Hinspiel gewannen wir souerän mit 10:0. Heute verstärkte Timo F. von der D3 unsere Mannschaft. Das Wetter hielt, alle waren pünktlich und der Rasen war gut durchfeuchtet. Kleines kuriosum, unser Jugendleiter fungiert aktuell als Trainer der Adelsdorfer C-Jugend für die letzten Saisonspiele.

  • konsequente C1

    Heute bei bestem Fußballwetter erwartetetn wir unsere Gäste aus Heroldsbach. Die Gäste kämpfen aktuell um den Klassenerhalt, ein harter Kampf um die Punkte war zu erwarten. Bei uns haben sich leider die Personalsorgen nicht verflüchtigt, so halfen heute wieder 3 Jungs aus unserer D1 aus.

  • C1 punktet weiter

    Heute machten wir uns zum Auswärtsspiel nach Weilersbach auf. Nach Absage eines Spielers, fielen kurzfristig noch 2 weitere Spieler aus, somit bleiben nur noch 10 Spieler übrig. Hier mußte nun unser Trainer schnell handeln und konnte noch Lennart von unserer C2 und Ben W. und Timo F. von der D3 für dieses Spiel aufbieten. In der aktuellen Kadersituation ist unser Trainerteam nicht wirklich zu beneiden. Doch auch unsere Gastgeber haben anscheinend ähnliche Probleme, sie traten mit lediglich 11 Spielern an. Zumindest das Rasen war super präpariert und das Wetter hielt.

  • C1 beendet englische Wochen erfolgreich und festigt Platz 2

    Das wegen dem Bau-Pokal Finale verlegte Meisterschaftsspiel wurde nun am Mittwoch nachgeholt. Wir mußten zum SV Buckenhofen, der mit Platz 3 unser direkter Verfolger in der Tabelle ist. Nach dem Unentschieden im Hinspiel, wobei dort der SV Buckenhoven sicher glücklicher mit dem Punkt war als wir, war unser Ziel klar. 3 Punkte einfahren und den Verfolger auf Distanz halten. Wir mußten unseren Kader wieder mit 3 Kickern aus der D-Jugend auffüllen, da durch diverse Verletzungen nur 12 Spieler der C1 zur Verfügung standen. Toll war, dass alle Verletzten mit zum Auswärtsspiel anreisten und die Mitspieler unterstützten.