10. Spiel am 17.11.2012 gegen den TSV Hemhofen

DruckversionPDF-Version

In unserem letzten Spiel vor der Winterpause mussten wir eine bittere aber nicht unverdiente 1:2 Niederlage im Heimspiel gegen die Erzrivalen aus dem Nachbarort hinnehmen. Bereits in der ersten Hälfte zeichnete sich wieder ab, dass unsere Aktionen trotz Feldüberlegenheit vor dem gegnerischen Tor zu harmlos sind und man ging torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel in der 45.Minute konnten die Gäste bei einem Eckball des Leder irgendwie in unser Tor bugsieren und etwa acht Minuten vor dem Ende mit einem Konter den zweiten Treffer erzielen. In der Schlussminute verwandelte Philipp noch einen Foulelfmeter, aber da war das Spiel bereits entschieden.

Schade, dass solche Begegnungen unnötig verloren werden. Scheinbar orientieren sich manche JFG-Spieler vor der Partie zu sehr an der Tabelle und vergessen, dass Kampf und Leidenschaft auch Spiele entscheiden können. Die Gäste haben uns mustergültig demonstriert, wie man gegen einen spielerisch überlegenen Gegner gewinnt: mit Laufbereitschaft und 110% Einsatz.

Fazit: ein Spiel zum Ärgern und (hoffentlich) Lernen, aber bestimmt nicht zum "Kopf hängen lassen"!

Tags: