Auftakt der neu formierten D1 in Bubenreuth

DruckversionPDF-Version

Heute war es nun soweit. Die neu formierte D1der JFG NDR Franken trat heute zur Mission Klassenerhalt beim SV Bubenreuth an. Die Sonne lachte und auch ein Schiedsrichter war zur Stelle, so ertönte pünktlich der Anpfiff.

Doch gleich mit dem Anpfiff machten die Gastgeber richtig Druck und wir schauten meist hinterher. So dauerte es nur 5 Minuten, ehe wir mit 1:0 hinten lagen. 3 Minuten später versuchten wir zu dritt einem Gegner das Spielgerät im Strafraum abzuluchsen, doch er paßte noch zum freistehenden Mitspieler, 2:0. Wow ganz schön bitter und das war zum Auftakt noch nicht alles. In der 10. Minute traf Levin statt des Balles den enteilten Stürmer, was folgerichtig éinen Strafstoß zur Folge hatte. Dieser landete am Lattenkreuz, so konnten wir erstmals freudig durchatmen. Nach einigen taktischen Änderungen unserer Formation standen wir nun besser und näher am Gegner. So sahen die mitgereisten Fans auch nach sage und schreibe 15 Minuten unseren 1. Angriff, geht doch. Allmählich kam unser Kombinationsspiel in Gang. So hatten wir nach einem unfairen Einstieg in der 17. Minute aus aussichtsreicher Position einen Freistoß. Den versenkte Philip leider in der Mauer, macht nix, kann passieren, manche Mauern haben ja auch Löcher. Ansonsten konnten wir nun die Angriffe der Gastgeber weitgehend, wenn auch mit einigen brenzligen Situationen dabei, entschärfen und ließen keinen weiteren Treffer in Hälfte 1 zu. Etwas Stimmung kam noch auf, als der Torwart der Gastgeber mit einen Abschlag genau auf Hannas Hacken zielte, was den Ball postwendend wieder an seinen Srafraum zurück katapultierte. Das war es dann auch in Hälfte 1.

In Hälfte 2 erwischten wir wieder einen undankbaren Start. In der 33. Minute konnte unsere Defensivabteilung im Zusammenspiel mit unserem Torwart einen weiten Abschlag nicht sicher klären, so zappelte der Ball zur 3:0 Führung der Gastgeber dann in unserem Netz. Doch unsere Jungs gaben sich nicht auf, sondern kombinierten immer besser. Lediglich der letzte Paß kam nicht immer durch. In der 38. Minute setzte sich Tim stark links außen durch und flankte auf Lukas, doch der Keeper konnte den Ball sicher parieren. So sahen wir in dieser Phase ein munteres Spiel nahezu auf Augenhöhe. In Minute 52 bekamen wir eine Ecke. Rick brachte diese von rechts schön auf Aljoscha, der Ball verfehlte den Gambel im langen Eck nur knapp. In den letzten Minuten hatten wir noch einige brenzlige Situationen zu überstehen. So kam in der 57. Minute nach einem Angriff der Gastgeber über links der Ball quer vor unser Tor, Keeper und Abwehr waren schon geschlagen, doch der Stürmer schaffte es tatsächlich, dan Ball aus 1m am leeren Tor vorbeizulegen, Puhhh..... Kaum nach Abschlag kam der Gegener schon wieder frei auf unser Tor durch, doch Levin parierte mit einer Glanzparade.

Am Ende stand ein 3:0 in Bubenreuth in den Büchern. Wir haben gesehen, daß wir zeitweise gut mithalten konnten, haben jedoch auch festgestellt, das es in dieser Klasse nicht leicht werden wird Punkte einzufahren. Am Ende zählt jedoch, daß alle super gekämpft und gespielt haben. Wenn es so weiter geht, werden wir demnächst sicher auch den oder die ersten Punkte auf unserem Konto begrüßen dürfen.

 

JFG NDR Aufgebot:

Levin, Hanna, Yannick, Lukas K., Kerim, Sebastian, Tim, Tom, Philip, Rick, Aljoscha

 

Tore:

 heute mal keine

 

Tags: