C1 auch im 3. Spiel erfolgreich

DruckversionPDF-Version

Unser Auswärtsspiel gegen die SK Heuchling wurde auf den Freitag verlegt. Das bedeutete eine Anreise Freitag Nachmittag über die staugeplgte A3 und ggf. noch A9 und siehe da, auch uns erwischte es und so waren erst 20 Minuten vor Anpfiff alle anwesendend. Also folgte eine kurze und intensive Erwärmung. Pünktlich ging es dann los.

Mit unserem Anstoß kombinierten wir uns gleich vor das Tor der Gastgeber, den Klärungsversuch der Defensive fing Jannik ab und netzte zum 0:1 ein. Da waren gerade mal 20 Sekunden gespielt. Nachdem unsere Gastgeber den frühen Rückstand halbwegs verdaut hatten, setzte sich Bajai in der 7. Minute sehenswert über links durch und paßte aus kurzer Distanz scharf vor das Tor, wo der Gastgeber den Ball unglücklich ins eigene Netz beförderte, 0:2. In Minute 9 sahen wir dann noch einen Doppelschlag von uns. Basti fängt den Ball im Mittelfled ab und steckt steil auf Tim durch, der keine Mühe hat zum 0:3 einzunetzen. Noch in der gleichen Spielminute Abstoß der Gastgeber, Jannik erobert sofort den Ball und erhöht auf 0:4. Dieser Rückstand nach nur 9 Minuten läßt nichts Gutes für die Gastgeber erwarten. Mit diesem Rückstand im Rücken ließen wir Ball und Gegner laufen, vergaßen jedoch die Abschlüsse etwas. So mußten wir bis zur 23. Minute warten, als Tim frei vorm Tor der Ball über den Spann rutschte. Nun spielten wir wieder konsequenter auf das Tor. In der 26. Minute landete eine Flanke von Timo an der Latte. Kurz danach flankte Timo erneut vor das Tor, Tim´s Kopfball ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Einen schönen Angriff in der 30. Minute unterband der Schiedsrichter mit einer Abseitsentscheidung. Da lag er diesmal leider daneben, kann passieren. Kurz vor der Pause flankte Timo wieder in den Strafraum, Bajai scheitert 2 mal aus kurzer Distanz, immer war noch ein Körperteil des Gastgebers dazwischen. Dann gab es eine turbulente Schlußminute der 1. Hälfte. Erst setzte Tim einen Freistoß aus ca. 18m knapp über das Tor, kurz danach trifft er den Pfosten. Jannik holt sich den Ball an der Grundlinie und schließt aus kurzer Distanz ab, doch ein Abwehrspieler kann für den schon geschlagenen Torwart noch zur Ecke klären. Das war eine sehenswerte 1. Hälfte Einbahnstraßenfußball, zumindest aus unserer Sicht.

Für Durchgang 2 wechselte unser Trainer in der Defensive durch. Wir knüpften nahtlos an die erste Hälfte an. Tim erhöhte in Minute 38 auf 0:5 und Bajai in Minute 42 auf 0:6. In der gleichen Spielminute nach dem Anstoß ist auf einmal Tim frei durch, legt sich jedoch den Ball einen Tick zu weit vor. Doch schon in Minute 46 nutzt Tim einen Fehler des Gastgebers gnadenlos aus und erhöht auf 0:7. Als in der 51. Minute der Torwart einen Ball nicht festhalten kann, ist Tim erneut zur Stelle und erhöht auf 0:8. Nun läuft es wie geschiert. In der 55. Minute legt Jannik einen schönen Pass in den Strafraum zurück auf Oli, der flach zum 0:9 abschließt. 3 Minuten später zieht Tim mal aus der 2. Reihe ab und erhöht auf 0:10. Doch unsere Jungs haben noch nicht genug. Jannik prüft die Festigkeit des Pfostens in Minute 59. In der 60. Minute erneut eine Entscheidung des Schiedsrichters auf Abseits, wobei der Ball diesmal vom Gastgeber kam. In der 62. Minute wird Bajai an der Strafraumgrenze gefoult . Tim bringt den Freistoß perfekt auf Rick, der aus kurzer Distanz auf 0:11 erhöht. In der 64. Minute wird Timo der Ball kurz vorm Abschluß vom Schuh geflückt. An diesem Spiel schien auch der Schiedsrichter Gefallen gefunden zu haben, so ließ er einige Minuten nachspielen, doch Zählbares kam für keine der beiden Mannschaften mehr heraus.

Alles in allem ein souveränes Spiel gegen einen tapfer kämpfenden, am Ende aber doch etwas überforderten, Gastgeber. Unser Torwart war heute komplett beschäftigungslos. Der Schiedsrichter leitete die faire Partie sehr souverän und routiniert. Nun erwarten uns in den nächsten 2 Wochen der Auftakt in den Bau Pokal und 2 schwere Spiele in der Meisterschaft.

 

JFG NDR Aufgebot:

Ben A., Ben W., Ben Z., Tim, Aljoscha, Andi, Basti, Oli, Rick, Bajai, Jannik, Jakob, Timo, Marcel, Nils, Samu

 

Tore:

Tim (5), Jannik (2), Rick (1), Bajai (1), Oli (1) und ein ET

Tags: