C1 bestreitet Achtelfinale des Bau Pokals

DruckversionPDF-Version

Im Achtelfinale wartete der ATSV Erlangen auf uns. Eine uns gut bekannte Mannschaft von einem Testspiel und der HKM. Also keine leichte Aufgabe, zumal wir noch das Ligaspiel vom Vortag!! in den Knochen hatten. Da Jakob nicht zur Verfügung stand, füllte Lennart von der C2 die entstandene Lücke. Bei diesem interessanten Spiel, schiedsrichtete unser Kreisjungendleiter himself das Spiel.

Das Spiel begann gleich wie erwartet intensiv, beide Mannschaften liefen den Gegner gut an. Wir bekamen in der 2. Minute unsere 1. Ecke, verpaßten jedoch den Abschluß. Der ATSV konterte gleich, doch den entschärfte unsere Defensive umgehend. Danach neutralisierten sich beide Teams weitgehend, das Spiel bewegte sich zwischen den Strafräumen, sehenswerte Chancen waren in der Phase Fehlanzeige. Der ATSV kam inzwischen immer besser ins Spiel, da paßte es gut, das wir einen sehenswerten Angriff genau in dieser Phase zeigten. Gleich danach kam Ben W. zum Abschluß, jedoch war dieser kein Problem für den ATSV Keeper. In der 28. Minute ein super Paß und Tim kam frei vorm Keeper zum Abschluß, doch dieser konnte wieder parieren, das hätte die Führung sein müssen, denn solche Chancen würden wir heute nicht sehr häufig bekommen. In der 33. Minute eine Schrecksekunde für uns, der Gegner flankt vors Tor, Rick läßt durch und per Kopf drückt der ATSV den Ball Richtung Tor, doch unser Ben ist auf dem Posten. In der Schlußminute der 1. Halbzeit legt Jannik von der Grundlinie quer, der Keeper kann im letzten Moment noch vor Tim retten. So endete die 1. Halbzeit mit einem leichten Chancenplus für uns, leider stand jedoch nichts Zählbares auf der Anzeigetafel.

In die 2. Hälfte kam der ATSV etwas besser als wir, so verfehlte in Minute 39 ein Kopfball unseren Gambel nur knapp. Nach 42 Minute wieder eine Ecke für uns, der Keeper fliegt am Ball vorbei, doch Ben Z. zielt aus der 2. Reihe am Tor vorbei. Gleich danach kommt Tim über die Seite und legt quer, leider wurde unser Abschluß geblockt. In Minute 43 sehen wir dann einen Freistoß für uns von ca. 18m, Ben W. führt aus, leider wieder nichts. 3 Minuten später bekommt auch der ATSV einen Freistoß aus ähnlicher Entfernung, doch dieser geht deutlich am Tor vorbei. Nach unserer guten Phase kommt denn der ATSV über rechts durch, Ben kann den Ball nur abklatschen, der Nachschuß aus der 2. Reihe liegt auf einmal in unserem Netz, 1:0 für den ATSV. Doch wir stecken nicht auf. In der 53. Minute tritt Andi einen Freistoß, der ATSV Keeper verschätzt sich etwas und zeigt eine selten gesehene Unsicherheit, doch wir können daraus kein Kapital schlagen. Man merkt, das bei uns nun langsam die Kräfte nachlassen, das Spiel vom Vortag entfaltet seine Wirkung. Bis zum Abpfiff kommen wir noch durch 2 Freistöße zum Abschluß, einen setzt Tim in die Arme des Keepers, den anderen deutlich vorbei. Auch der ATSV kommt noch gelegentlich zum Abschluß. Am Ende müssen wir uns nach einem spannenden Spiel knapp geschlagen geben.

Die 1. Halbzeit gehörte uns, die 2. Halbzeit den Gastgebern, die am Ende das Quentchen mehr Glück im Abschluß hatten. Wir haben trotz des Spieles vom Vortag eine ansprechende Leistung gezeigt und können mit erhobenen Kopf vom Platz gehen. Unser Kreisjugendleiter zeigte auch eine sehr gute Leistung bei der Leitung des Spieles.

 

 

JFG NDR Aufgebot:

Ben A., Ben W., Ben Z., Tim, Timo, Samu, Basti, Jannik, Marcel, Andi, Oli, Rick, Nils, Lennart, Moritz

 

Tore:

heute ausnahmsweise mal nicht für uns

 

Tags: