C1 kann kein Entscheidungsspiel erzwingen

DruckversionPDF-Version

Heute ging es am letzten Spieltag um eine Wiedergutnmachung für die Hinspielniederlage, zumindest wollten wir es versuchen. Sollten wir wirklich den 3´er einfahren können, würde es ein Entscheidungsspiel um Platz 1 und somit den direkten Aufstieg geben. Dem Gastgeber reichte hierfür schon ein Unentschieden. Pünktlich trafen alle Akteure ein, auch der Platz war bestens präpariert für das Spitzenspiel am letzten Spieltag.

Engagiert legten beide Teams los. Viel Platz wurde dem Gegenspieler nicht gegönnt und so sahen die zahlreichen Zuschauer einen temporeichen Auftakt. Nach 2 Minuten das erste Foul in Strafraumnähe an Tim S. brachte uns einen Freistoß und die 1. Chance des Spiels. Diese Chance konnte leider nicht genutzt werden. In der 5. Minute tauchten die Gastgeber erstmals vor unserem gehäuse auf, doch der Abschluß war zu harmlos um unseren Keeper gefährden zu können. Danach ging es munter weiter, jedoch zu zwingenden Abschlüssen kamen beide Mannschaften nicht. Unser Ben Z. wurde jedoch rüde gefoult, den "Experten" aus dem SCB Block, die die Existenz des Fouls lautstark bestritten, sei gesagt, bei der Aktion wurde unser Spieler schwer verletzt und fällt bis Saisonende aus. Auch dem Schiedsrichter reichte das Gemecker von der Linie und er machte eine klare Ansage in diese Richtung. In der 21. Minute dann der 1. richtig gefährliche Angriff der Gastgeber, zum Glück ging der Abschluß am langen Pfosten vorbei. In der 27. Minute gelang uns ein sehenswerter Angriff, eingeleitet durch Sebastian paßte er von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, doch Tim S. und Ben W. verpaßten und Timo zielte im 2. Versuch drüber. Im direkten Gegenzug und nach einem individuellen Fehler unser Abwehr stand es dann 1:0. In der 32. Minute setzte sich René durch und bediente Sebastian, der jedoch aus aussichtsreicher Position den Abschluß verpaßte. In der 35. Minute holte sich René für ein Foul an der Mittellinie die gelbe Karte ab. Der Freistoß und wiederum ein Patzer in unserer Abwehr ermöglichte den Gastgebern die 2:0 Führung zur Pause.

Auch die 2. Hälfte begann druckvoll. Die Gastgeber kamen gleich nach Anstoß in Strafraumnähe, doch auch wir steckten nicht auf und so tauchte auch Tim mal wieder vor dem Gehäuse der Gastgeber auf. Doch danach wurde die Partie zäher. Wir kämpften, erspielten uns aber nicht wirklich gute Chancen und vor allem zu wenig. Doch auch die Gastgeber blieben brandgefährlich. In der 53. Minute gelang Tim ein Abschluß auf`s kurze Eck, doch der Keeper hatte aufgepaßt. 3 Minuten später rutschte unserem Keeper eine Flanke durch die Hände, die Hausherren erhöhten mit dem Abstauber auf 3:0.  In der 60. Minute war ein grobes Foul der Nr.13 an René der Aufreger, der Trainer reagierte sofort mit der Auswechslung des Übeltäters. Damit hatten beide Teams durchgewechselt und die Partie verflachte zunehmend. Zum Ende notierten wir noch in Minute 61 einen  Schuß von Lukas, der knapp am langen Pfosten vorbei ging und in der Schlußminute scheiterte Sebastian unbedrängt am Keeper.

Somit verloren wir auch das 2. Spiel gegen Bubenreuth. Wir hatten zwar uns gegenüber dem Hinspiel verbessert, konnten jedoch nicht die notwendige Leistung abrufen um hier was mitzunehmen. Auch unsere Chancenauswertung ließ wieder zu wünschen übrig. Nun haben wir unser Triple, was keiner so wirklich haben will. 2. beste Offensive, 2. beste Defensive und 2. Platz in der Meisterschaft. Nun müssen wir durch die Relegation. Dort sind neben uns noch der SC Uttenreuth aus der KK und der 1. FC Hersbruck aus der KL im Topf, wird also nicht einfach und der verletzungsbedingte Ausfall von unserem Ben Z. wiegt bei der desolaten Personalsituation in dieser wichtigen Phase extrem schwer. Gute Besserung Ben.

 

JFG NDR Aufgebot:

Timo, Sebastian, Tim S., Tim W., Rick, Ben A., Ben W., Ben Z., Lukas, René, Aljoscha, Andi, Nils, Yeabsra, Pascal

Tags: