C1 läßt Punkte im Spitzenspiel

DruckversionPDF-Version

Am Mittwoch war es soweit, das mehrfach verlegte Spitzenspiel gegen den SV Bubenreuth stand endlich an. Das bedeutete nichts Geringeres als beste Offensive (SVB) gegen beste Defensive (JFG) oder anders gesagt, 1. gegen 2. Pünktlich versammelten sich alle Akteure, also unser kompletter C1 Kader und Samuel, in Summe 15 Spieler. Auch der SVB reiste mit 14 Kickern in ähnlicher Alterstruktur wie unser Team an. Heute fanden sich auch unter den Zuschauern der komplette Vereinsvorstand incl. Jugendleiter. So etwas sieht man gern.

Mit leichter Verspätung pfiff der Schiedsrichter die Begegnung an. Sogleich begann ein intensiver Schlagabtausch. Wir kamen über Lukas in der 1. Minute zu unserer 1. Möglichkeit, doch der Keeper war einen Schritt schneller am Ball als Lukas. Im Gegenzug tauchten dann die Gäste vor unserem Tor auf. Das Spiel hatte gleich ein hohes Tempo entwickelt, das würde über die Zeit nicht einfach werden. Nach einigem Abtasten bekamen wir einen Freistoß, doch der Ball ging deutlich drüber. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, als nach einem tollen Steilpaß der Gegener vor Ben auftauchte und gleich das 0:1 erzielte. Das ging zu einfach. Danach dominierten die Gäste das Spiel. Erst nach etwa 20 Minuten begannen wir den Gegentreffer wegzustecken und agierten aktiver. So hatten wir unsere bis dahin beste Gelegenheit in Minute 20. Rene´s Abschluß wurde auf der Linie geblockt, Sebastians Nachschuß ging in die Arme des Keepers. Eigentlich hätte das der Ausgleich sein müssen. Schade, viele Chancen würden wir heute nicht bekommen. Gleich in der nächsten Minute tauchte Tim frei vor dem Keeper auf, überwand  ihn und ein Spieler kratzte den Ball von der Linie. In der 26 Minute dann, wir machten mittlerweile das Spiel, ist Tim wieder durch, überwindet wieder den Keeper und...richtig, abermals kratzt ein Spieler den Ball von der Linie. Da wäre der Querpaß auf den freistehenden Lukas vermutlich die bessere Option gewesen. Nach den Chancen hätten sich die Gäste nicht über einen Rückstand zu beschweren brauchen, aber wer seine Chancen nicht nutzt..... Nach einer halben Stunde übten wir Ecken. Ganze 4 Stück hintereinander, bevor die Gäste klären konnten. Das war dann Halbzeit 1. 20 Minuten gehörten den Gästen, 15 uns. Dank unserer mageren Chancenverwertung lagen wir hinten.

In der 2. Hälfte schalteten die Gäste einen Gang höher. In Minute 39 generierten Sie ihre erste Chance in Durchgang 2, doch unser Ben war auf dem Posten. Eine Minute später gab es nach einem ungeschickten Zweikampf im Strafraum einen Strafstoß für die Gäste. Ben ahnte zwar die Ecke, konnte den platzierten Schuß aber nicht halten, 0:2. Dieser Treffer lähmte uns irgendwie. Man sah unseren Jungs an, die sich fragten, wie können wir denn gegen diese Mannschaft noch 2 Tore Rückstand aufholen? In der 46. Minute hielt Ben uns mit einer tollen Parade im Spiel. Dann nochmal in Minute 56. Doch kurz danach jagte ein Strich in den kurzen Winkel, 0:3. Das war es dann, Deckel drauf für die Gäste. In Minute 67 zug Lukas aus der Distanz ab, der Keeper konnte den Ball aber problemlos parieren. Auch unser Ben verhinderte in Minute 70 eine noch höhere Niederlage.

Also für uns lief bei dem Spiel nichts zusammen. Nur wenige Spieler wie Tim und Ben A. brachten Ihre Leistung auf den Platz, bei anderen lief es dagegen gar nicht. Nun gilt es sich auf das Pokalfinale zu konzentrieren und das positive aus dem Spiel mitnehmen. Zeitweise konnten wir auch gegen die gut organisierten und spritzigen Gäste das Spiel machen und Chancen generieren. Um uns danach auf des wichtige Duell gegen den SV Buckenhofen vorzubereiten. Denn da gibt es sicher eine Vorentscheidung um den 2. Platz in der Gruppe. Denn die Chance den 1. Platz aus eigener Kraft zu erreichen zu können, haben wir heute sicher verspielt.

 

JFG NDR Aufgebot:

Samuel, Nahom, Yeabsra, Tim, Timo, René, Sebastian, Aljoscha, Lukas, Rick, Pascal, Ben A., Ben Z., Marcel, Andi

 

Tore: heute das erste mal in der Saison nicht

 

Tags: