C1 läßt Punkte liegen

DruckversionPDF-Version

Zur Freitagfeierabendverkehrszeit durften wir nach Hersbruck anreisen. Kaum angekommen öffneten sich die Schleusen am Himmel und etwas Graupel wurde auch noch von oben geschickt. Doch pünktlich zum Spielbeginn kam die Sonne wieder hervor. Zumindest der Rasen war gut angefeuchtet. Gegen Hersbruck waren nach dem deutlichen Sieg in der Hinrunde 3 Punkte eingeplant, um den Ausrutscher der Spieli auszunutzen.

Wir kamen gut in die Partie. In Minute 4 soetwas wie Powerplay von uns, erst legte Ben W. quer am Tor vorbei, doch Tim holte sich den Ball an der Grundlinie. Sein Abschluß wurde vom Keeper gehalten und Bastis Nachschußversuch geblockt. In Minute 5 klingelte es dann im Gastgebernetz, Tim hatte aus spitzem Winkel auf 0:1 gestellt. In dieser Phase spielten nur wir. In Minute 8 ein Freistoß, Tim brachte diesen vor das Tor und Timo köpfte wuchtig ans Lattenkreuz. Nach 9 Minuten der 1. Vorstoß der Gastgeber über links. Der Schiedsrichter übersah die Abseitsposition, doch der Abschluß stellte für unseren Ben kein Problem dar. Fast im Gegenzug in Minute 10 traf Ben W. ans Außennetz. nach einer Viertelstunde der 2. Vorstoß der Hausherren, diesmal ging der Abschluß in den 3. Oberrang. Mit einem weiten Abstoß nach diesem Angriff fand Ben unseren Tim, doch der Keeper kläre sehenswert, Ben W`s Nachschuß ging leider vorbei. Danach kam Hersbruck langsam besser ins Spiel. In MInute 24 ein Vorstoß in unseren Strafraum, Ben spielte den Ball und ein hersbrucker Spieler kam danach zu Fall, da entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß, sicher eine umstrittene Entscheidung. Ben war fast dran, tortzdem zappelte der Ball in unserem Netz und es stand 1:1. Dieser Ausgleich bewirkte etwas bei den Gastgebern, sie schöpften nach unserer drangvollen Anfangsphase mehr Mut. Doch auch wir wollten nachlegen, so wurde in Minute 30 Tim´s Abschluß in höchster Not vom Keeper gehalten. Ebenso in Minute 31 der Abschluß von Samu. In der 34. Minute parierte der Keeper 2 Abschlüsse aus kürzester Distanz, das hätte unsere erneute Führung sein müssen. Im Gegenzug ein Konter bei dem Rick unglücklich agierte und der Stürmer überlupfte Ben und quasi mit dem Pausenpfiff lagen wir nun hinten mit 2:1. Zudem verletzte sich Timo bei einem Pressschlag wenige Sekunden zuvor und konnte nicht mehr weitermachen.

Nach dem Pausenpfiff rannten wir an und wollten das Spiel drehen. Unser Gastgeber stand nun tief und dicht, die beiden Spitzen lauerten auf Konter. In der 38. Minute konnten Ben und Rick im Verbund so einen Konter geradeso noch entschärfen. In der 42. Minute schloß Tim ab, kein Problem für den Keeper. Nach 45 Minuten trat Andi einen Freistoß, diesen lenkte der Keeper um den Pfosten. In der 47. Minute versucht sich Tim per Kopf nach Flanke Samu und kurz danach lenkt der Keeper Tims Schuß noch über die Latte. Es sollte heute irgendwie nicht sein, dass der Ball im Netz landet. In der 49. Minute wieder ein Konter und wieder wurde Ben überlupft und wir lagen nun mit 3:1 hinten. Die Gastgeber hatten sich hier wahrlich in das Spiel gekämpft und belohnten sich mit einer guten Chancenverwertung. Wir gaben auch nochmal alles, so zielte Jakob in der 62. Minute deutlich drüber und Andi verkürzte in der 67. Minute auf 2:3, nachdem sein Schuß noch abgefälscht wurde.

Tja, auch so kann Fußball manchmal sein, wir hatten anch guter Phase am Anfang nicht toremäßig nachlegen können und die Gastgeber arbeiteten und kämpften sich über kleinere und größere Erfolgserlebnisse in die Partie und drehten sie noch. So konnten wir aus der Spieli Pleite am letzten Spieltag keinen Vorteil ziehen. Hoffen wir nun, das Timo bei unserem knackigen Restprogramm nicht auch noch ausfällt und seine Verletzung nicht schlimm ist. Zumindest unsere Verfolger in der Liga ließen auch Punkte liegen.

 

JFG NDR Aufgebot:

Ben A., Ben W., Ben Z., Oli, Basti, Samu, Tim, Timo, Rick, Jakob, Hannes, Andi, Nils, Jannik, Moritz

 

Tore:

Tim (1), Andi (1) 

Tags: