D1 weiter in der Erfolgsspur

DruckversionPDF-Version

Am Freitag trat reisten wir zum Auswärtsspiel nach Kirchehrenbach. Unser Kader war arg geschrupft, fehlten doch ganze 4 Stammkräfte, die durch Spieler der anderen D Mannschaften aufgefüllt werden mußte. Nachdem dann noch kurzfristig der Spielort geändert wurde, konnte es dann losgehen.

Mit dem Anpfiff überließen uns die Hausherren sofort die Initiative. So ließen unsere ersten Chancen auch nicht lange auf sich warten. Tim S. traf in Minute 3 noch das Außennetz. Doch in Minute 7 bekamen wir einen  Freistoß, diesen verwandelte Tim S. direkt, unter tatkräftiger Mithilfe des Keepers. Dieses Tor sollte uns doch eigentlich Sicherheit geben. So scheiterte Patrick in Minute 9 frei vorm Keeper, er bekam nicht genug Druck hinter den Ball. So erarbeiteten wir uns im 2-3 Minutentakt Chancen. Sebastain zielt in Minute 11 am Kasten vorbei, Tmio S. Schuß kann der Keeper zur Ecke 2 Minuten später klären. Nach diversen weiteren Ecken trifft Rick im 2. Nachschuß in Minute 21 auch nur das Außennetz. Kurz danach setzt sich Timo S. schön über links durch und überwindet den Keeper, den Ball drückt Rick kurz vor dem langen Pfosten zur überfälligen 2:0 Führung über die Linie. Samuel prüft gleich danach mit einem Pfostentreffer die Verankerung des Tores. Ja und was machen unser Gastgeber? Sie warten mit mind. 6 Mann in der eigene Hälfte auf unsere Angriffe und vermauern den Strafraum. Lediglich bei Abstößen schicken Sie 2 Späher über die Mittellinie, um auf einen durchrutschenden Ball zu spekulieren.

Hälfte 2 geht weiter wie Hälfte 1. Minute 37 schreiben wir, als Tim wieder mit einem Freistoß Maß nimmt, diesmal aber vorbei. 5 Minuten später verzieht Rick auch bei einem Freistoß. Ungewöhnlich häufig rutscht uns heute der Ball über den Schlappen beim Abschluß.  Gleich danach scheitert Timo S. am Keeper. Die letzte viertel Stunde gehört dem Mann mit der Pfeife, leider nicht den Spielern. Nach 45 Minuten schenkt er den Gastgebern einen Strafstoß (Joke des Tages). Die Gastgeber zielen vorbei, wir nennen das ausgleichende Gerechtigkeit. Gleich im Anschluß zielt Sanuel knapp am langen Pfosten vorbei, Sebastian kommt einen Tick zu spät und kann den Ball nicht mehr über die Linie drücken. Mit weiteren sehr exclusiven Entscheidungen in der Folge bringt er sämtlichen Spielfluß zum Erliegen. Ellenbogen im Gesicht? Kein Thema, wird doch nicht gepfiffen, Zuerst am Ball und dann eine Berührung mit dem zu spät kommenden Gastgeber? Klar, ist doch Freistoß für den Nachzügler. Das sind nur einige Auszüge aus dem Fundus der Entscheidungen. Als die (nicht persönlichen!) Unmutsbekundungen darüber an der Außenlinie verstandlicherweise nicht nachließen, bot er eine Meldung an den BFV an. Das kann ja nur eine Selbstanzeige sein, die wir mit Zeugen in zweistelliger Anzahl auch unterstützen würden. So endete die Partie dann mit 2:0 für uns.

Wir haben heute sicher nicht den besten Fußball gezeigt und etliche Fehler gemacht. Das Positive waren am Ende die verdienten 3 Punkte, leider konnten wir unser Torverhältnis nicht wirklich verbessern. In den nächsten Partien müssen wir wieder mit unseren Stammspielern deutlich zulegen um weiterhin erfolgreich zu spielen.

 

JFG NDR Aufgebot:

Sebastian, Ben A., Ben Z., Tim S., Tim W., Timo S., Timo F., Samuel, Jojo, Rick, David, Nils, Patrick

 

Tore:

Tim S. (1), Rick (1)

 

 

Tags: