Das HKM Finale der C1

DruckversionPDF-Version

Gestern am 28.01.17 war es soweit, das Finale der HKM stand an. Leider hatte unser Trainerteam einige Personalsorgen, insgesamt 6 Spieler standen nicht zur Verfügung. Somit machten sie die letzten 11 verfügbaren Spieler samt zahlreichem Anhang auf den Weg nach Gräfenberg. Auch unsere beiden Neuzugänge David und Moritz waren mit angereist um die Mannschaft zu unterstützen. Dort warteten starke Mannschaften auf uns. In unserer Gruppe bekamen wir es mit dem SV Bubenreuth, der JFG Schnaittachtal und der SpVgg Reuth zu tun.In der anderen Gruppe tummelten sich die BOL Teams der SK Lauf, FSV Erlangen-Bruck, TV48 Erlangen und noch der ATSV Erlangen.

 

SV Bubenreuth

Unser Auftaktspiel hatten wir gegen den SV Bubenreuth, der als spielerisch stärkste Mannschaft in unserer Kreisliga gilt. Und wir begannen gut. Ben Z. hatte für uns nach 20 Sekunden schon den ersten Torabschluß. In der 2. Minute bekam Tim S. eine Riesenchance, doch unser Gegner kann noch zur Ecke klären. Nun kommen auch mal die Bubenreuther, doch unser Keeper Ben A. ist in Minute 3 auf dem Posten. Der nächste Konter der Bubenreuther in Minute 6 und wieder paßt Ben A. auf und hält den Kasten sauber. Fast im Gegenzug schließt Bajai aus spitzem Winkel ab. In Minute 8 der nächste Angriff von uns. Ben Z. geht über rechts ab und legt Tim S. auf, der den Ball in den Winkel nagelt, 1:0. Die Bubenreuther drücken nun auf den Ausgleich, so kann Ben A. in Minute 11 wieder einen Torabschluß klären. In der 12. Minute ein sehenswerter Entlastungsangriff, Rick legt per Kopf Ben W. auf, der auf 2:0 stellt. Das war dann auch der Endstand. Unser Ziel, besser als bei dem letzten HKM Finale abzuschneiden haben wir nach diesem Spiel schon erreicht. Denn wir haben jetzt schon 2 Tore und 3 Punkte mehr als im letzten Jahr.

 

SpVgg Reuth

Das Spiel begannen wir turbulent uns spielten die Reuther Kicker am Anfang fast schwindelig. Allein in  der 1. Spielminute zählten wir 2 Ecken und 4 Torabschlüsse, allein der Ball wollte nicht in die Maschen. In der 2. Minute ging dann Timo über links durch und legte vor das Tor quer, der Gegner besorgte dann unsere 1:0 Führung mit einem Eigentor selbst. Kurz danach schloß Timo aus spitzem Winkel ab, zielte aber knapp vorbei. Dann passierte etwas weniger, beide Teams ließen in dieser Phase nicht viel zu. Eine kleine Schrecksekunde gab es für uns in Minute 8. als ein Gegner frei vor unserem Keeper Ben A. auftauchte, doch wir wissen ja wer bei uns im Tor steht. Nun drückten die Reuther Kicker etwas mehr auf den Ausgleich. In Minute 11 treffen Sie das Außennetz. Doch das spielt uns nun in die Karten. Ein Konter in der 12. Minute über Samu, der Bajai auflegt und schon steht es 2:0. Sekunden später verpaßt Samu knapp ein mögliches 3:0. Somit geht auch das 2. Spiel mit 2:0 an uns. Das Halbfinale ist damit schon sicher.

 

JFG Schnaittachtal

In letzten Spiel reicht uns 1 Punkt für den Gruppensieg und der wäre wichtig, da der zweitplatzierte unserer Gruppe direkt danach im 1. Halbfinale spielen müßte. Wir hätten so zumindest noch 1 Spiel Pause zum durchatmen. Wir lassen es etwas ruhiger angehen, haben aber im Sturm eine neue Geheimwaffe aufgeboten, die Doppel-Tim. Unseren 1. Abschluß hat Tim W. in Minute 2. Kurz danach Tim S, der knapp vorbei zielt. In Minute 4 ein schöner Paß von Andi und fast ein Eigentor der Schnaittachtaler Kicker. Doch nach 5 Minute erlöst uns Timo mit dem 1:0 nach Vorlage durch Tim W.. Nach 6 Minuten brennt es wieder lichterloh vor dem Tor der Schnaittachtaler. Ein Konter über Timo und Tim W. trifft die Latte, Tim S. im Nachschuß zielt leider vorbei. Wenige Sekunden später macht es dann Tim W. besser und erhöht auf 2:0. In Minute 7 kassieren wir dann den Anschlußtreffer. Da haben wir mal kurz nicht aufgepaßt. Samu hat noch in der 10. Minute eine gute Chance. In der Schlußminute serviert Samu Ben W. die Vorlage zum 3:1 und somit auch zum Gruppensieg.

Im Halbfinale wartet nun auf uns der SK Lauf. Was unsere Gegner vielleicht nicht wissen, das obligatorische 1 Gegentor je Turnier haben wir bereits erhalten. Das sind keine guten Aussichten für unsere Gegner in den nächsten beiden Spielen.

 

SK Lauf - Halbfinale

Der SK Lauf sieht sich hier klar als Favorit und legt ordentlich los, aber trotzdem gibt es nach 45 Sekunden eine kalte Dusche, Andi erzielt das 1:0. Dazu macht Andi heute überragende Spiele in der Abwehr und räumt nahezu alles fair ab. Das Tor ist das i-Tüpfelchen für seine tolle Leistung. Wir verstecken uns in dem Spiel nicht, warum auch. So wird Tim S. in der 3. Minute im SK Lauf Strafraum gefoult. den fälligen 6m Strafstoß verwandel Tim S. sicher zum 2:0. Nach 5 Minuten mal ein Abschluß der Laufer, doch unser Ben A. kuckt ihn raus, Außenpfosten und Abstoß. In der 6. Minute klärt unser Ben Z. In der 7. Minute bekommen wir einen Freistoß auf der rechten Seite. Timo sieht Rick, der direkt abzieht und nur eine Glanztat des Laufer Keepers verhindert einen 3:0 Rückstand. In der 10. Minute versucht sich Ben W. im Abschluß und nach einer Ecke in Minute 11 verpßat Samu knapp den Abschluß. In der Schlußminute bekommen wir 2 Mal den Ball nicht über die Linie. Da brannte es wieder lichterloh im Strafraum der Laufer. Kurz vor Schluß ein Konter, Ben A. stürzt sich auf den Ball und hat ihn erst im 2. Nachfassen sicher. Ein Unparteiischer sieht das anders und entscheidet 0,5 Sekunden!! vor Ende auf Strafstoß gegen uns und zeigt unserem Keeper Ben A gelb. Sorry, aber da lag der Unparteiische mal daneben. Doch Ben hält den 6m und die Null steht. 2:0 Endstand und das Finale ist erreicht.

 

FSV Erlangen-Bruck - Finale

In der letzten Woche trafen wir ja schonmal aufeinander und trennten uns unentschieden. Heute wird das mit Sicherheit ein anderes Spiel im Finale. Der FSV Erlangen-Bruck ist ja als Titelverteidiger der klare Favorit. Beide Teams beginnen engagiert und schenken sich nichts. In der 1. Minute hakt bei unserem Ben W. noch etwas der Rückwärtsgang, doch der kleine Fehler wird schnell behoben. Wir kommen nach 4 Minuten vor dem Brucker Tor zu mehreren Abschlußversuchen, weder Tim S. noch Ben W. bekommen den Ball ins Netz befördert. In der 7. Minute scheitert erst Tim S. frei vorm Brucker Tor, im Gegenzug hält Ben A. unseren Kasten sauber. Das war eine ganz schön turbulente Phase. In Minute 8 verpaßt Bajai knapp den Abschluß. Beide Teams agieren nun mit offenem Visier. Es geht hin und her, doch eine richtig dicke Chance können nur noch wir durch Samu 20 Sekunden vor Schluß generieren, doch leider bringen wir den Ball nicht im Kasten unter. So steht es am Ende nach einem tollen Finale 0:0. Die Entscheidung wird nun das 6m Schießen bringen. Für uns tritt erst Ben W. an und zielt knapp vorbei, Bruck verwandelt, 0:1, dann scheitert Tim S. am Keeper, doch auch unser Ben A. hält. Den dritten 6m schießt Ben A selbst, doch auch er scheitert am Keeper. So unterliegen wir in einem tollen Finale denkbar knapp mit 0:1 dem Favoriten und Titelverteidiger FSV Erlangen-Bruck.

 

Bei der Siegerehrung würdigt unser Kreisjugendleiter die Leistungen der Finalteams, auch von unserem Auftreten in der HKM und Kreisliga ist er beeindruckt. Der 2. Platz bringt neben der obligatorischen Urkunde noch einen Spielball und einen Zuschuß zur Mannschaftskasse. Auch die Zuschauer und Fans würdigen unsere Mannschaft mit Standing Ovations. Jungs, ihr habt heute ein geniales Finalturnier gespielt und seid denkbar knapp im Finale unterlegen. Verdient hättet ihr es, aber wir sind euch dankbar für die tolle HKM. Die einzige Niederlage während der HKM war das Finale gegen einen höherklassigen Gegner und haushohen Favoriten, den keine Mannschaft so nah an der Niederlage hatte wie wir. Heute sind fast alle Spieler über sich hinausgewachsen, es wäre nicht fair hier nur einige zu nennen. Nehmt bitte alle diesen Schwung mit in die Rückrunde der Liga und wir werden noch viel Spaß haben, im Gegensatz zu unseren Gegnern. 

 

JFG NDR Aufgebot:

Ben A., Ben W., Ben Z., Tim W., Tim S., Timo, Rick, Samu, Andi, Nils, Bajai

 

Tore:

Tim S. (2), Ben W. (2) , Bajai (1), Timo (1), Tim W. (1), Andi (1)

Tags: