Endrunde der D2

DruckversionPDF-Version

Kein Blumentopf zu gewinnen

Nichts zu holen gab es für uns bei der D2-HKM-Endrunde, wir spielten dort schlichtweg keine große Rolle.

Das Auftaktmatch hat uns wohl gleich den Zahn gezogen, denn wir verloren unglücklich mit 0:1 gegen den SC Eltersdorf. Das war schade, denn das Spiel war ein klassisches Unentschieden-Spiel. Im 2. Spiel häuften sich dann aber leider unsere Fehler und ein Lapsus nach dem anderen schraubte die Trefferquote für die SpVgg Reuth nach oben. Mit 0:6 bekamen wir eine satte Packung. Unser Keeper Justin stauchte sich auch noch die Hand, hielt aber tapfer bis zum Abpfiff durch. Wenig Hoffnung machten wir uns dann gegen die Topp-Mannschaft vom FSV Erlangen Bruck. Da hielten wir aber anfangs schön mit, trotzdem hieß es dann schlußendlich 0:4. Wir waren nun 4. in unserer Gruppe und mussten und mit dem Spiel um Platz 7 begnügen. Dort trafen wir auf die Nachbarn vom TV 1848 Erlangen, die sich auch nicht weiter nach vorne kämpfen konnten.

Das Spiel gegen den TV wollten die Jungs nun anders gestalten. Das war klar zu sehen. Jan schien die Rolle des Sechsers nun zu gefallen, er klärte umsichtig und konnte seine Vorderleute ein ums andere mal in Szene setzen. Schön war dann sein Pass auf Luis, der den Führungstreffer zum 1:0 markierte. Leider fingen wir uns das 1:1 ein und machten uns schon Hoffnung auf ein spannendes 9-Meter-Schießen. Aber das Ende passte zum heutigen Tag: Ein Freistoß gegen uns markierte das 2:1 für den TV, und das 4 Sekunden vor Schluß!

Am Ende gewann auch hier der SK Lauf, vor der SpVgg Erlangen, dem SC Eltersdorf und dem FSV Erlangen Bruck. Die Platzierungsspiele machten der FC Hersbruck und die SpVgg Reuth unter sich aus.

Auch ein 8. Platz kann stolz machen! Luis, Noah, Jan, Justin, Witti, Elias und Luca mit Jürgen und Kicki

Tags: