Guter Pokalauftritt der C1

DruckversionPDF-Version

Der heutige 1. Mai war geblockt für die Finalrunde des Bau Pokals in Lauf. Dort erwartete uns neben guten Wetter, einem Kunstrasen und einem Rasenplatz auch die Gegener, der heimische SK Lauf aus der BOL, der TV1848 Erlangen, auch BOL und die JFG Ebrach-Aisch, KL. Ungeschickt war, das die favorisierten Laufer Kicker zu Hause spielten und 3 Mannschaften aus dem Erlanger Umfeld eine recht weite Anreise hatten. Unser Halbfinale bestritten wir gegen den TV 1848 Erlangen. Auch heute unterstützten uns wieder Yannick und Tim W. aus unserer D-Jugend.

Die Finalrunde wurde mit Schieds- und Linienrichter ausgetragen. Der TV1848, der auch 2 Kicker der C2 dabei hatte, zog sofort mit Anpfiff sein Pressig auf. Das zeigte Wirkung. Nach einem Zweikampf im Strafraum zeigte der Schiedsrichter in Minute 3 auf den Punkt. Der nicht sehr platziert geschossene Strafstoß landete aber trotzdem in unseren Maschen, 1:0. Viel schlechter hätte die Partie aus unserer Sicht nicht beginnen können. Gleich nach Wiederanpfiff kamen wir das erste Mal vor das TV Tor, dieser klärte zur Ecke. Kurz danach wieder ein Angriff von uns, diesmal köpfte Sebastian an die Latte. Uns blieben in dem Spiel nicht viele Optionen, hinten die schnellen Angriffe der TV Kicker abwehren und nach vorn den ein oder anderen Entlastungsangriff fahren. In der 12. Minute blockt Andi einen TV Abschluß aus erfolgversprechender Position im Strafraum. In der 20. Minute die erste Unsicherheit von unserem Keeper Ben, die zu einer Ecke führt. In der 24. Minute kassierten wir das 2:0 nach einem sehenswerten Angriff. Da stand unsere Defensivabteilung zu weit vom Gegner weg. In den Halbfinals wurden 2 x 25 Minuten gespielt, daher ging es so in die Halbzeitpause.

Für die 2. Hälfte stellte unser Trainer taktisch und personell um. Wir standen nun hinten etwas sicherer. Nach 32 Minuten klärte Ben einen Abschluß zur Ecke, allerdings kassierten wir in Minute 37 das 3:0, nachdem Ben den Abschluß abprallen ließ, der TV Stürmer aber im Nachsetzen Ben überwinden konnte. In der 40. Minute kassierten wir das 4:0 nach einem Konter. Man merkte nun, dass wir dem hohen Tempo Tribut zollen mußten, dann läßt halt die Konzentration und auch Kraft nach. In der 44. MInuten klärt Ben noch einen platzierten Abschluß zur Ecke. Wir hatten noch in der letzten Minute einen schönen Angriff über Lukas, Tim W. auf Yannick, dem dann aber ein Schritt zum Abschluß fehlt. Am ende gewannen die TV 1848 Kicker verdient, wir hatten aber eine durchaus solide Leistung gezeigt. Das 2. Halbfinale gewann der SK Lauf gegen die JFG Ebrach-Aisch mit 3:0.

 

Im Spiel um Platz 3 hieß unser Gegner also JFG Ebrach-Aisch aus der Kreisliga. Mit dem Anpfiff entwickelte sich gleich ein spannendes Spiel, das diesmal über 2 x 35 Minuten ausgetragen wurde. Der erste Angriff gehörte in Minute 2 den Ebrach-Aisch Kicker, doch Ben hält den Ball. Wir kommen sofort beim Gegenzug zum Abschluß durch Lukas, der Keeper kann zur Ecke klären. Diese Ecke bringt uns das 1:0 durch Tim S., der aus kurzer Distanz einschiebt. Das ist doch mal ein Auftakt nach Maß. Der frühe Rückstand bringt unsere Gegner etwas aus dem Konzept. Wir nutzen das konsequent aus. In der 6. Minute ist Lukas durch und legt im Strafraum quer, allerdings wird der Paß geblockt. Nach 14 Minuten bekommt Ebrach-Aisch einen Freistoß, der jedoch über unseren Kasten geht. In der 20. Minute kontern wir über Timo auf Lukas, der aus halbrechter Position abzieht, aber knapp am langen Gambel vorbeizielt. Das Spiel ist inzwischen recht munter und wir bekommen mit zunehmender Spieldauer mehr Spielanteile. In der 25. Minute bekommen wir einen Freistoß nach Foul an Timo, René zielt knapp drüber. In der 32. MInute verpaßt Tim eine Flanke von René, das hätte durchaus das 2:0 sein können. Pünktlich zum Halbzeitpfiff holte sich der 1. Spieler unserer Gegner eine gelbe Karte. es sollte nicht die einzige bleiben.

Kurz nach Wiederanpfiff dribbelt sich René in den Strafraum, verpaßt aber den Abschluß. Nun haben wir das Spiel im Griff, unsere Gegner lauern auf Konter über ihre schnellen Spieler auf den Flügeln. In der 40. Minute kommt Tim W. zum Abschluß, allerdings nicht mit genug Druck hinter dem Ball und somit kein Problem für den Keeper. In der 41. Minute wieder ein Freistoß für uns, den setzt René an den Innenpfosten und die blöde Mauke springt wieder raus..... Irgendwie Innenpfosten und rein hatten wir schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr. Nach 45 Minuten mal wieder ein Angriff der Gegner. Ben lenkt jedoch dan Abschluß aus kurzer Distanz über die Latte, gut gemacht. Kurz danach die 2. gelbe Karte für unsere Gegner. Das Spiel wurde nun hitziger, halt so richtige Pokalatmosphäre. Doch wir können das auch und so holt sich Tim S. auch einen gelben Karton ab. In der 50. Minute ist Yannick frei durch, wird jedoch von hinten gefoult. Freistoß für uns und gelb für den Übeltäter. Glück für ihn, dass noch 2 Mitspieler recht nah dabei waren, sonst hätte das eine zwingend rote Karte sein müssen (letzter Mann). Den Freistoß hält der Keeper. Im Gegenstoß stoppt Sebastian unsanft den Angriff und bekommt auch die gelbe Karte gezeigt. In der 57. Minute zieht Lukas mal wieder ab, diesmal jedoch deutlich drüber. Kurz danach wird Sebastian gefoult, der Gegner langt nochmal mit der Hand nach und kassiert dafür eine 5 Min Strafe zur Abkühlung. Den Freistoß bringt René vor das Tor, wo Sebastian den Ball unter dem Keeper in die Maschen schiebt, das überfällige 2:0. In Minute 61 wird unser Ben Z. gefoult, die nächste gelbe Karte für die Gegner. 2 Minuten später bekommt René eine gelbe Karte. Es wird nun ein richtig farbenfrohes Pokalspiel, wobei die meisten Karten wegen meckern usw. verteilt wurden. Kurz danach ein schöner Angriff von uns über Lukas auf Tim S. und Tim W., der auf 3:0 erhöht und damit den Deckel drauf macht. eine Minute vor Schluß erzielt Ebrach-Aisch noch den Ehrentreffer. Gleich nach Wiederanstoß kommt beinahe Tim S. nochmal zum Abschluß, der Keeper war jedoch einen Schritt schneller und verhindert das mögliche 4:1. Am Ende gewannen wir nach einem wirklich guten Spiel verdient 3:1. Die Wertung mit den gelben Karten gewann dagegen Ebrach-Aisch mit 5:3.

Im Final besiegte die SK Lauf den Ligakonkurrenten TV 1848 mit 7:0 (vielleicht gut das wir nicht im Finale standen ;-)

Zum Baupokal selbst noch etwas. In den 24 Kreisfinals stehen die letzten 96 Teams, von über 2000! Somit haben wir hier eine ganz tolle Leistung unserer Mannschaft mit dem erreichen der Finalrunde gesehen. Dann noch ein 3. Platz gegen ausschließlich höherklassige Gegner ist aller Ehren wert.

Doch nun gilt unsere Konzentration dem Liga Alltag, wo am Mittwoch ein richtungsweisendes Spiel ansteht. Leider hat sich heute unser Nahom schwer verletzt, was unsere Kaderprobleme weiter verschärft.

 

JFG NDR Aufgebot:

Yannick, Tim W., Tim S., Ben A., Ben Z., Timo, Yeabsra, Nahom, Andi, Rick, Aljoscha, Lukas, Sebastian, René

Tore:

Tim S., Sebastian und Tim W. jeweils 1

 

Unser Turnierteam:

20160501_131328.jpg

Tags: