Mission erfüllt

DruckversionPDF-Version

Heute stand das Relegationsrückspiel gegen den SC Uttenreuth an. Die verhergesagten Gewitter blieben fern, dafür knallte die Sonne mit bis zu 29°C auf die Akteure. Unser Platz in Hemhofen war perfekt vorbereitet und alle Spieler und Offiziellen waren pünktlich vor Ort. Mit dem gleichen Kader wie im Hinspiel, jedoch noch von Paul verstärkt waren wir bereit. Etwas Pech hatten die Gäste, deren Torwart sich beim Aufwärmen verletzte und im Spiel nicht eingesetzt werden konnte.

Mit dem Anpfiff entwickelte sich der erwartete Schlagabtausch. In der 1. Minute gab es gleich mal die erste Ecke der Gäste, doch auch wir spielten nach ein paar Minuten konsequenter nach vorn und verlagerten zunehmend das Spiel in die Hälfte der Gäste. In Minute 11 dann ein klasse Paß von René durch die Schnittstelle in der Abwehr auf Sebastian, der den Zähler auf 1:0 stellte. In der 16. Minute bekamen wir einen Freistoß am gegnerischen Strafraum, doch der wurde geklärt um promt schalteten die Gäste in den Kontermodus. Der Stürmer konnte unsere Abwehr überwinden, zielte jedoch knapp am Kasten vorbei. Das war der 1. richtige Warnschuß. 3 Minuten später passt René diesmal auf Tim, der aus spitzem Winkel am Tor vorbeizielt. Nach 25 Minuten ein Freistoß der Gäste, kein Problem für unseren Ben. In Minute 28 sehen wir einen Angriff über links, diesmal legt Sebastian auf den nachgerückten Rick zurück, der nach innen zieht und aus Reihe 2 dann abschließt. Der Keeper kann den Ball nicht festhalten, Tim ist da und erhöht per Abstauber auf 2:0. In der eltzetn Minute der 1. Hälfte nochmal ein sehenswerte Angriff, rené steht auf einmal frei vorm Keeper, doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition ausgemacht und abgepfiffen. Der sofortige Gegegnzug endet mit einem Foul an Marcel.

Die 2. Hälfte wurde hitziger. Wir machten erstmal weiter richtig Druck. In der 39. Minute schließt René aus der 2. Reihe ab, vorbei. 2 Minuten später versucht es Tim nochmal, auch vorbei. Weitere 2 Minuten später probiert sich mal Rick aus der Distanz und wieder vorbei. In der 48 Minute dann ein Freistoß für die Gäste, Ben fliegt vorbei, doch auch 2 Gästespieler verpassen. Dann tauchen wir promt wieder vor dem Tor der Gäste auf, Sebastian flankt auf den 2. Pfosten, wo Lukas einen Augenblick zu spät kommt und den Ball nicht mehr erreicht. Mittlerweile hatte sich der Gästespieler mit der Nr. 9 richtig unbeliebt beim heimischen Publikum gemacht. Er fiel vor allem durch viele Schwalben auf, trat unseren Jungs aber andererseits ordentlich auf die Socken. So bekam er recht häufig für seine Schwalben noch Freistöße zugesprochen, ist ja auch ´ne Art Taktik. In Minute 51 konnte sich der Schwalbenkönig dann mal gut gegen unsere Abwehr durchsetzen, zielte aber beim Abschluß über unseren Kasten. In der 58 Minuten dann ein sehenswerter Angriff über Aljoscha, Tim auf René, der knapp über die Latte zielt. eine Minute später knallt René mal einen von der Mittellinie aufs Tor, doch auch der Ball geht vorbei. Nächste Minute, diesmal kontern wir über Tim, der frei vor dem Keeper scheitert. Das Tor hätte das Spiel wohl entschieden. Nun drücken die Gäste nochmal auf´s Tempo, denn mit dem 2 Tore Rückstand war es das mit dem Aufstieg. In der 61. Minute sahen wir ein ganz starke Szene von Timo, der im eigenen Strafraum dem Schwalbenkönig fair das Spielgerät vom Fuß trennte, den nächsten Stürmer auch noch umkurvte und am Ende noch einen Einwurf für uns herausholte. Das gab verdienten Szenenapplaus. In der 66. Minute eine Ecke für die Gäste, die diese am kurzen Pfosten ins Netz bugsierten. Nur noch 2:1, das würde 11m schießen bedeuten. Aber das wollten wir verhindern. Gleich nach Anstoß schloß Sebastian ab, scheiterte aber am Keeper. 68. Minute Freistoß nach Foul an Tim, René zielt vorbei. 70. Minute, Tim erhöht auf 3:1 und stellt den Endstand her.

Das war es, wir sind damit durch den Rückzug der JFG Ebrach-Aisch in der KL direkt ohne weitere Relegationsspiele aufgestiegen. Dann brach der Jubel aus allen heraus. Die lange und harte Saison, mit einem zum Schluß immer dünner werdenden Kader wurde erfolgreich beendet. Die Trainer wurden abgeduscht, den entäuschten Gästen wurde trotzdem sportlicher Respekt gezollt, sie hatten auch alles versucht und bis zum Schluß gekämpft. Somit wurde das große Saisonziel, Aufstieg in die Kreisliga erreicht. Herzlichen Glückwunsch!

Nun steht noch der Tritthart Pokal an und danach werden wir sicher in gemütlicher Runde nochmal diese turbulente und doch sehr erfolgreiche Saison gemeinsam Revue passieren lassen.

 

JFG NDR Aufgebot:

Sebastian, René, Ben A., Ben W., Rick, Marcel, Pascal, Tim, Yeabsra, Andi, Lennart, Timo, Aljoscha, Lukas, Paul, Yannick

 

Tore:

Tim (2), Sebastian (1)

 

Unser erfolgreiches Relegationsteam:

20160625_163514.jpg

Tags: