Niederlage gegen den SK Lauf

DruckversionPDF-Version

Grenzen aufgezeigt

Gegen den SK Lauf gab es heute leider eine verdiente 4:0 Niederlage. Auch wenn das Spiel zu jeder Zeit spannend und unterhaltsam war, gelang es den Laufern immer wieder mal, einen Treffer zu erzielen, was uns leider nicht vergönnt war.

Trotz aller defensiven Umstellungen - auch bedingt durch Gabi´s Ausfall - waren wir nicht im Stande den Spielfluß des Tabellenführers zu bremsen. Gleich nach dem Anstoß fingen wir uns den ersten Treffer ein. Da half alles Protestieren nicht, denn unsere Kicker sahen den Ball vor dem finalen Schuß 20 cm im Aus. Aber Aus ist wenn der Schiri pfeift! Trotzdem war der Treffer gar nicht so schlecht für uns, denn jetzt waren wir natürlich wach und hielten ordentlich dagegen. Das 2:0 für Lauf resultierte aus einem eigenen Aufbaufehler und einigen Stellungsfehlern in der Abwehr und ließ uns immer noch Hoffnung schöpfen für die 2. Halbzeit.

Hochmotiviert gingen beide Teams wieder auf den Platz, vielleicht etwas zu hoch motiviert. Paul wollte einige Lücken in der Abwehr stopfen und rempelte einen Laufer Stürmer im Strafraum um - Elfmeter. Diese Chance ließ sich Lauf nicht nehmen und es stand 3:0. Das vierte Tor resultierte aus einem schönem Spielzug, einem Tabellenführer bürdig. ALs neutraler Zuschauer konnte man vor Lauf nur den Hut ziehen. Das war schon beeindruckend, wie die Jungs ihr Spiel durchsetzten. Allerdings war das auch ein Tag für unseren Keeper Jörn, sich auszuzeichnen. Klasse, wie er nach einem Freistoß den Kopfball eines Laufer Riesens aus dem linken Toreck fischte!

Mittelfeld-Geplänkel mit Paul, Basti und Timo

So war das nun nach dem 0:2 im Kreispokal-Finale 2012 die 2. Niederlage gegen Lauf. Trotzdem: Gegen solche Teams zu Kicken macht uns Spaß und motiviert uns weiterhin, kann man ja hoffentlich einiges daraus lernen. Auch haben wohl die Laufer ihren Spaß bei uns in Dechsendorf. Schließlich war alles bestens auf dem A-Platz präpariert - für den SK Lauf.

Das war dann unser letztes Heimspiel in Dechsendorf. Wir danken dem FC Dechsendorf für den geilen Platz, dem immer gestreuten  A-Platz! In der Rückrunde ziehen wir um nach Röttenbach.

 

Heute gegen den Tabellenführer im Weiher-Stadion: Jörn, Philipp, Lukas, Widdi, Luca, Noah, Paul, Basti, Timo, Timo, Jan, Elias und Anton.

Tore: Fehlanzeige

Tags: