Punktverlust in der letzten Minute für die D2

DruckversionPDF-Version

Die verschobene Partie gegen den ASV Weisendorf wurde am heutigen Abend ausgetragen. Neben Trainer Felix fehlten auch noch ein paar Spieler. Das Coaching übernahm Andy, ansonsten füllten Patrick, Rick und Philip den Kader auf. Mit leichter Verspätung erfolgte der Anpfiff.

Mit Anstoß versuchten wir sofort die Initiative zu übernehmen, was auch ganz gut gelang. Unser Gast stand tief im Mittelfeld und der Abwehr und versuchte sich mit langen Bällen nach vorn zu befreien. Speziell im Abwehrverbund präsentierten wir uns jedoch nervös und unsicher, warum eigentlich? Nach 10 Minuten bekamen wir im linken Halbfeld einen Freistoß, diesen versenkte Rene mit einem sehenswerten Schuß zur 1:0 Führung in die Maschen. Doch auch diese Führung brachte keine Ruhe in unser Spiel. Trotzdem kamen wir zu weiteren Chancen. So zog Patrick 2 Minuten später mal ab, der Gästekeeper klärte jedoch. Kaum 3 Minuten später kam Patrick wieder zum Abschluß, diesmal lenkte der Gästekeeper den Ball zur Ecke um den Pfosten. In der 18. Minute machte der Gästekeeper einen seiner weiten Abschläge. Der Ball wurde jedoch von unseren Abwehrspielern nicht abgefangen, sondern man gab dem Gästestürmer Geleitschutz bis zum erfolgreichen Abschluß zum 1:1. Das machte die Sache bei uns in der Hintermannschaft nicht besser. Kurz vor der Pause versuchte sich dann unsere halbe Mannschaft mit dem Abschluß, das Gästetor lag fast unter "Dauerfeuer", bis der Ball schlußendlich im Toraus landete. So ging es mit dem für die Gäste glücklichen Remis zu diesem Zeitpunkt in die Pause.

Die 2. Halbzeit wurde von uns mit leicht geänderter Aufstellung angegangen. Es wurde versucht das Spiel breiter zu machen, was ansatzweise auch gelang. In der 35. Minute gab es Freistoß im linken Halbfeld für die Gäste, fast die gleiche Stelle, von der Rene unseren ersten Freistoß direkt verwandelt hatte. Auch dieser Freistoß landete im Tor, die völlig überraschende 1:2 Führung der Gäste. Doch das stachelte unsere Jungs jetzt richtig an. In der 40. Minute gab es Ecke von rechts. Diese führte Rick aus und legte den Ball sauber auf Leons Kopf, der zum Ausgleich sehenswert einköpfte. Kurz danach zog mal Philip ab, der Ball ging jedoch knapp vorbei. In Minute 49 setzte sich Rick schön über rechts außen durch, spielte seinen Gegenspieler schwindelig und flankte an den langen Pfosten. Dort kam Philip angerauscht und drückte den Ball zur 3:2 Führung über die Linie. Nun dachten wir der Knoten wäre geplatzt, jedoch gelang es uns nicht, noch einen Treffer nachzulegen. Eine Minute vor Schluß gab es wieder Freistoß für die Gäste. Na klar, wieder im linken Halbfeld, alle guten Dinge sind ja schließlich 3. Auch dieser Ball landete zu unserem Entsetzen wieder im Netz. So bekamen wir in der letzten Minute den Ausgleich und einen schmerzhaften Punktverlust.

Unser Gast hatte heute eine gefühlte Effizienz von 100%, 3 Schüsse aufs Tor, 3 Tore. Wir haben uns heute das Leben selbst schwer gemacht und am Ende 2 Punkte hergeschenkt.

 

JFG NDR Aufgebot:

Sammy, Ben, Yeabsra, Nahome, Rene, Andi, Leon, Patrick, Rick, Jan, Philip

 

Tore:

Rene (1), Leon (1), Philip (1)

Tags: