spannendes Viertelfinale im Bau-Pokal der C1

DruckversionPDF-Version

Ausnahmsweise mal mit vollem Kader, jedoch verstärkt noch durch Samuel und Tim W. aus unserer D1 quälten wir uns Mittwoch Abend durch den Stau auf der A3 nach Reichenschwand, wo der SV Offenhausen auf uns wartete. Nach einer kurzen Erwärmung ging es auf einem gut präparierten Grün pünktlich los. Einziges Manko, beim Spiel um die frühe Abendstunde war die Gaststätte auf dem Sportgelände geschlossen und die Gäste blieben somit durstig.

Nach einer Abtastphase, schließlich hatten wir noch nie gegeneinander gespielt, nahm das Spiel langsam Fahrt auf. Es wurde intensiv und auf Augenhöhe von beiden Seiten geführt, jedoch die Defensivabteilungen hielten dicht. Wir bekamen nach 7 Minuten die 1. Chance des Spiels, als Sebastian sich über links außen durchsetzen konnte und vor das Tor flankte. Dort stoppte Rick am 5m Raum den Ball mit der Brust, leider versprang er etwas und so konnte der Keeper den Abschluß entschärfen. Nach 17 Minuten unsere 1. Ecke, diese landete wieder bei Rick, der jedoch nicht optimal per Kopf traf. Im direkten Gegenzug kamen nun unserer Gastgeber zur 1. Chance, die unseren Ben vor keine Probleme stellte. So klare Chancen bleiben Mangelware, die Spielanteile gut verteilt. Nach 26 Minuten konnte sich mal René durchsetzen, verzog aber leicht den Abschluß. Nach 33. Minuten unsere nächste Ecke, diesmal kam unser Kopfballungeheuer Timo zum Abschluß, der Pfosten verhinderte erfolgreich unseren Jubel. Sekunden vor dem Abpfiff versuchte sich Sebastian auch im Abschluß, der Keeper war aber auf dem Posten und konnte die Situation entschärfen. So sahen wir eine sehr interessante 1. Hälfte, einer sportlich sehr fairen Partie auf Augenhöhe, mit einem Chancenplus auf unserer Seite.

Nach einer sicher intensiven Pausenansprache durch unseren Trainer wurden die ersten Wechsel im Offensivbereich vorgenommen, um frischen Schwung in die Partie zu bringen. Und in der Tat wurden wir mit zunehmender Spieldauer immer spielbestimmender. So dribbelte sich Sebastian in Minute 42 schön durch die gegnerische Defensive, der letzte Abwehrspieler vor dem Torabschluß konnte jedoch noch klären. Trotz unserer größeren Spielanteile gelang es uns zu selten klare Möglichkeiten zu generieren. Einen Freistoß in Minute 57 setzte René diesmal über das Tor. Nun wurde nochmal taktisch umgestellt, wir versuchten alles, die Entscheidung noch vor dem Abpfiff zu erzwingen. Unsere Gastgeber waren fast nur noch in ihrer eigenen Hälfte gebunden, kamen nur selten zu Entlastungsaktionen. So scheiterte Tim S. nach 60 Minuten diesmal frei und aus kurzer Distanz am Keeper, nach toller Vorlage von Sebastian. Nach einem unnötigem Foul bekam Andi nach 63 Min den gelben Karton vom sehr guten und souveränen Schiedsrichter gezeigt. Unsere Gastgeber konnten das auch und nach Foul an Tim gab es kurz vor dem Abpfiff auch nochmal gelb für die Gastgeber. In der letzten Minute versuchet René eine Ecke direkt zu verwandeln, leider sprang der Ball vom Innenpfosten dem Keeper auf der Linie direkt in die Arme. Das war es mit der offiziellen Spielzeit. Wir konnnten auch heute unsere Chancen nicht effektiv verwerten, woran aber auch der sehr gute Keeper der Gastgeber seinen Anteil hatte. So stand nun das nicht wirklich angestrebte 11m Schießen noch an.

Und das lief so:

1. Schuß SV Offenhausen, 1:0, Sebastain gleicht für uns zum 1:1 aus

2. Schuß SV Offenhausen, drüber, René erhöht auf 1:2

3. Schuß SV Offenhausen gleicht aus, 2:2, Timo schießt drüber

4. Schuß SV Offenhausen, drüber, Yeabsra erhöht auf 2:3

5. Schuß, SV Offenhausen gleicht aus, Tim S macht den Deckel drauf, 3:4 und ab ins Halbfinale!!!!

Heute haben wir ein sehr interessantes Spiel gesehen, das viel fairer war, als die insgesamt 3 gelben Karten (davon 1 für uns) vermuten ließen. Beiden Mannschaften, Trainer und Zuschauer waren sich einig, das war ein tolles C-Jugend Spiel. Zudem bot der Schiedsrichter eine wirklich tolle Leistung. Am Ende beglückwünschten sich alle Beteiligten noch für das gute Spiel und zollten dem Gegner für seine Leistung Respekt. Auch so kann und sollte Fußball sein.

Den Pokal spielen nun folgenden Mannschaften aus, SK Lauf (4 der BOL), TV48 Erlangen (5. der BOL), JFG Ebrach-Aisch (Kreisliga) und wir.

 

JFG NDR Aufgebot:

Aljoscha, Tim S., Tim W., Ben A., Ben Z., Lukas, Andi, René, Rick, Yeabsra, Nahom, Timo, Samuel, Pascal, Sebastian

 

Tore:

Sebastian, René, Yeabsra und Tim S. je 1

Tags: