torreiches Testspiel der D1

DruckversionPDF-Version

Am heutigen Mittwoch traf man sich mit der D1 des ASV Niederndorf zum letzten Test vor dem Saisonauftakt. Diesmal stand der Kader bis auf den erkrankten Rick also nahezu vollständig zur Verfügung. Da bei den Gästen noch 2 Spieler es nicht pünktlich zum Anpfiff schafften, begann man mit 8 gegen 8, was sich jedoch kurz nach Anpfiff auf die üblichen 9 gegen 9 vervollständigte.

Wir begannen gewohnt druckvoll und überraschten damit unseren Gast, der sichtlich Mühe hatte in die Partie zu kommen. So erspielten wir uns nahezu im Minutentakt gute Chancen. Yannick war in der 4. Minute zum 1:0 erfolgreich. Tom hatte zuvor die Latte getroffen, doch im Nachsetzten hielt Yannick den Ball etwas flacher. Kerim erhöhte 2 Minuten später auf 2:0. Die nächsten 3 Treffer erzielt Philip zwischen Minute 11 und 23 und Sebastian beendete in Minute 28 und 29 die erste Halbzeit mit 2 Treffern. 7:0 zur Pause hatten wir schon einige Zeit nicht mehr erlebt. Teilweise sahen wir sehr schöne Spielzüge, speziell Philip legt eine Spielfreude an den Tag. So sahen die Zuschauer das eine oder andere Schmankerl.

Mit Beginn der Halbzeit 2 taten wir uns wieder etwas schwerer. Nach 5 Minuten wildem Gebolze, zog mit dem 8:0 durch Lukas langsam wieder etwas Spielkultur ein. 7 Minuten später erhöhte Ben mit Köpfchen auf 9:0. Das 10:0 erzielte Philip in Minute 44. Danach war Ben mit einem Doppelschlag erfolgreich. So stand es nach 50 Minuten 12:0. Unser Gast steckte jedoch auch bei diesem Ergebnis nicht zurück und probierte sich in der Offensive, doch zum Abschluß kamen Sie nicht wirklich. Als Philip in Minute 51 mit einem Doppelschlag auf 14:0 erhöhte, erwachte bei unseren Kickern der Ehrgeiz des inflationären Tore schießens. Lieder blieb dabei die vom Trainer eingeforderte Spielkultur auf der Strecke. Doch das Toreschießen ging munter bis zum Schluß weiter. Sebastian in Minute 55, Philip 2x in Minute 56 und in den letzten beiden Minuten Kerim noch 2 mal. Das vorletzte Tor war besonders sehenswert. Philip legt im 5m Raum, umringt von 3 Gegenspielern, eine kleine Jongliereinlage ein, kam dann noch unbedrängt zum Abschluß, doch der Keeper paßte auf, jedoch Kerims nachsetzen hatte er dann nichts mehr entgegenzusetzen.

Am Ende stand eine sehr fair geführte Partie, ein 19:0 und ein fast beschäftigungsloser Levin bei uns im Tor. Aber geanu so fest steht auch, daß ab Samstag der Wind deutlich schärfer wehen wird. Dann werden Fehlpässe und Abstimmungsprobleme sicher nicht ohne Einfluß auf das Ergebnis bleiben.

 

JFG NDR Aufgebot:

Levin, Tom, Tim, Ben, Hanna, Jojo, Kerim, Lukas, Sebastian, Aljoscha, Philip, Yannick

 

Tore:

Philip (8), Kerim (3), Sebastian (3), Ben (3), Lukas (1), Yannick (1)

 

Tags: