Unentschieden gegen die JFG Ebrach-Aisch

DruckversionPDF-Version

Ärgerliche Punkteteilung, das Spiel der Kopfbälle

Oft denkt man ja noch Stunden über das Spiel nach und sinniert beim Rasenmähen: Was wäre wenn....

Neu im Kader war unser dritter Timo H., der das erste offizielle Liga-Spiel für uns bestritt. Und wieder im Kader war Lukas, noch mit Manschette nach seinem Armbruch, und noch etwas unspritzig ob der fehlenden Spielpraxis, aber halt immer noch mit guter Qualität, die uns gut tat. Wir führten dann blitzschnell in der 1. Minute mit 1:0 nach präziser Vorarbeit von Basti, der auf Paul passte und dieser den Ball in die Maschen knallte. Endlich mal ein Abschluß, den wir uns öfters wünschen! Wir spielten drückend weiter und verlagerten das Spiel hauptsächlich in des Gegner´s Hälfte. Lediglich weite Abschläge vom Ebrach-Aischer Torwart, die bis zu unserem TW Luca vordrangen, ließen erahnen, wie die Marschroute von Ebrach-Aisch war. Und so entwickelte sich ein Spiel, wo wir wie so oft die spielerischen Akzente setzen und der Gast immer wieder gefährliche Nadelstiche durch hohe Bälle setzen konnte. Zwei fette Chancen (davon eine 110%ig) wurden gegen uns glücklicherweise nicht verwertet. Mit 1:0 ging es in die Halbzeit.

Dann begann die 2. Halbzeit, die des Schiedsrichters. Schade, was dann aus dem Spiel dann wurde. Anekdoten könnte man zuhauf schildern. Das Spiel wurde natürlich enger und umkämpfter, aber eigentlich nie wirklich unfair. Ebrach-Aisch drängte auf den ausgleich, wir wollten das 2:0. Nach einer Ecke stieg unser Timo E. hoch und prallte beim Kopfballstoß heftig gegen den Schädel seines Gegners, so dass Timo mit einer kleinen Gehirnerschütterung aus dem Spiel musste. Es folgte dann der Ausgleich. Nach einem weiteren Pass in die Spitze kam plötzlich der gegnerische Stürmer in die 1-1 Situation gegen unseren TW Luca und verwandelte zum 1:1. Das war ärgerlich, denn diese Chance kam nur zustande, weil unser Philipp schlichtweg stolperte und so seinen Gegner alleine laufen lassen musste. Das kann nun mal passieren, aber Fehler werden auf KL-Niveau eben bestraft. Bis zum Abpfiff konnte keine Mannschaft einen weiteren Treffer erziehlen und es blieb beim 1:1.

Tor Paul zum 1:0 und rechts rauscht Timo zum folgenschweren Kopfball an

Bei diesem Spiel ärgern wir uns nur noch über den Schiedrichter. Wenn sich dessen Job darauf beschränkt, die Passmappe zu bemängeln, das Aussehen der Spielkleidung zu beanspruchen (Trikot in die Hose!) und nebenbei ein von allen Spielern ordentlich geführtes Match zu verpfeifen, na dann Gute Nacht. Dinge wie Respekt und Fairplay waren heute ebenso nicht gefragt. Sprachen ihn die Spieler richtigerweise an, wurde das als Beleidigung ausgelegt. Als sich vor unserer Bank ein Gästespieler verletzte und vor uns lag, wurde uns untersagt ihm zu helfen, obwohl wir wegen der Nähe schneller bei ihm waren als unsere Gästekollegen. Da wünscht man sich die Zeiten zurück, als man noch selber pfiff. Vielleicht sollte man mal erwähnen, dass hier 12-jährige Jungs kicken, von denen die Hälfte in die gleiche Schule gehen.

Uns fehlte halt mal wieder die  Effektivität vor dem Tor, sonst kann man dem Team keinerlei Vorwürfe machen. Ordentlich gekämpft, viel gelaufen, manch schöne Spielzüge, alles fein. So musste man dann aber auch mit einem Punkt zufrieden sein. Wir ärgern uns ja auch mehr über.....aber lassen wir das.

Wieder Ecke-Situationen: Der Keeper von Ebrach-Aisch faustet den Ball gekonnt weg, rechts versucht sich Philipp.

Heute im Einsatz: Luca (TW), Timo H., Timo E., Lukas, Gabi, Philipp, Basti, Noah, Luis, Paul und Anton.

Tor: 1:0 (Paul)

Tags: