Ungefährdeter Sieg der D1

DruckversionPDF-Version

Der ersehnte zweite Dreier unserer D1 war in der Partie gegen die Gäste aus der Fränkischen Schweiz zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. Bereits in der 4. Spielminute hatten wir die erste richtig gute Möglichkeit in Führung zu gehen, als Tim einen Eckball zielgenau auf Rick hereinbrachte, der schön mit dem Kopf auf das Gästetor einnickte. Ein Gegenspieler lenkte die Kugel wiederum per Kopfball gerade noch über die Querlatte.

Fünf Minuten später entwickelte sich aus unserem eigenen Strafraum heraus eine Situation, in der der Ball zu Sebastian gelangte, der mit einem wunderschönen Solo über den halben Platz das Spielgerät nach vorne trieb und dieses aus spitzem Winkel noch im Gästetor unterbrachte. 1 – 0 : der Anfang war gemacht!

Wir erhöhten den Spielstand keine vier Minuten später, als Samu zunächst mit enormem Engagement eine Ecke rausholte, die Tim wieder wunderbar in den gegnerischen Strafraum trat. Nach drei Schussversuchen unseres Sturms, die alle irgendwie hängenblieben, war es Rick, der die Lücke in der Gästeabwehr fand und den Ball zum 2 – 0 ins Netz wuchtete!

Die Gegner konnten sich vor allem in der ersten Hälfte nicht wirklich durchsetzen, so dass sich unser sicherer Keeper Ben nicht wirklich auszeichnen musste – was ja gut so war!

Dafür legten unsere Jungs vor der Pause noch zweimal nach: In Minute 24 gelangte das Leder nach vorbildlichem Spielaufbau zu Tim, dessen wohl eher als Flanke gemeinte Hereingabe sich wunderschön aufs Tor zudrehte, über den sich langmachenden Gästetorwart flog und schließlich in den Maschen der Gegner zappelte! Kurz vor dem Pausenpfiff reihte sich noch Samu in die Riege unserer Torschützen ein, als er nach einem schnellen und durchsetzungsstarken Solo auch noch die Kraft besaß, mit einem gezielten Torschuss zum 4-0 abzuschließen!

Trotz des komfortablen Spielstandes hieß es nun, mit der Konzentration nicht nachzulassen. Das gelang unseren Jungs allerdings nicht immer, so dass wir die Gäste phasenweise zu sehr kommen ließen. Dennoch waren wir meist überlegen und konnten uns zahlreiche (!) hochprozentige Chancen erarbeiten – nur mit der Verwertung wollte es nun nicht mehr so klappen wie in Hälfte eins.

Wie wichtig es oft ist, eine vermeintlich vergebene Möglichkeit hartnäckig weiterzuverfolgen, zeigte sich in Minute 38, als nach unübersichtlichem Schlagabtausch im Gäste-Strafraum eigentlich keiner mehr die Situation ernst nahm, schnappte sich Sebastian das Leder und schob es aus spitzem Winkel wunderschön ein! Toller Einsatz!

Dass wir zehn Minuten vor Ende der Partie dann doch noch einen Gegentreffer hinnehmen mussten, ergab sich aus einer etwas unglücklichen Situation. Durch ein Missverständnis in unserer Abwehr landete der Ball direkt vor den Füßen eines Gegenspielers, der nur noch in den leeren Kasten einschieben musste. Das blieb aber der Ehrentreffer für unsere Gäste.

So endete die Partie JFG NDR Franken I – SG Kirchehrenbach/Leutenbach/Schlaifhausen/Pretzfeld 5 – 1

Unser Team hat äußerst engagiert und sehr konzentriert gespielt, sich richtig viele Chancen zum Teil vorbildlich herausgespielt und insgesamt eine wirklich tolle Leistung gezeigt! Obwohl einige unserer Spieler zum ersten Mal dabei waren, haben sie sich problemlos in die Mannschaft eingefügt.

 

JFG NDR Aufgebot:

Ben A., Ben Z., Samuel, Timo, Marcel, Andi, Aljoscha, Jojo, Bastian, Nils, Tim, Rick, Sebastian

 

Tore:

Sebastian (2), Rick (1), Tim (1), Samuel (1)

Tags: